Auswahl der Partnerbanken

Wir haben das Ziel, Ihnen die besten Festgeldangebote Europas verfügbar zu machen. Aber wie wählen wir unsere Partnerbanken aus?


Auf der Suche nach den besten Anlageprodukten durchleuchtet Savedo für Sie die komplette europäische Bankenlandschaft. Hierbei richten wir unser Augenmerk neben den Zinssätzen vor allem auf die Konditionen, die mit den Angeboten verknüpft sind.

Beim Auswahlverfahren für einen neuen Handelspartner führt unsere deutsche Partnerbank FinTech Group Bank AG, die auch Ihr Savedo-Konto führt, eine Voruntersuchung beim Anbieter durch. Je nach Verfügbarkeit prüft die FinTech Group Bank AG unter anderem folgende Punkte:

  • Die Kreditwürdigkeit des Instituts und des Landes
  • Umsätze, Gewinn und Verlust, Eigenkapital, Einlagen- und ausstehende Darlehensvolumen, Kapitalrendite, Schuldenquote und Aktienkurse der letzten Jahre
  • Die Eigentümerstruktur
  • Die Medienberichte der letzten Jahre
  • Die Sicherheit des nationalen Einlagensicherungssystems

Europäischer Pass

Um in Österreich Finanztätigkeiten ausüben zu dürfen, muss der Anbieter über den so genannten “Europäischen Pass“ verfügen. Dazu muss bei der Finanzaufsichtsbehörde des Herkunftslandes und bei der Finanzmarktaufsicht (FMA) eine Notifikation durchlaufen werden.

  • Anbieter von Finanzprodukten, mit denen Savedo kooperiert, haben ihren Hauptsitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union/EWR und sind im Herkunftsland als Kreditinstitute zugelassen.
  • Nach der Richtlinie 2013/36/EU (“Capital Requirements Directive IV”, weitere Informationen auf der FMA Webseite) dürfen Banken auf Grund ihrer Lizenz im Heimatstaat Finanztätigkeiten in anderen Mitgliedstaaten ausüben.
  • Um in Österreich Dienstleistungen ausüben zu können, erfolgt die Überwachung der jeweiligen ausländischen Anbieter durch die Finanzaufsichtsbehörde im Mitgliedstaat des Herkunftslandes.


Das Notifizierungsverfahren für den Europäischen Pass

  1. Bevor die Bank Tätigkeiten in Österreich aufnehmen darf, muss sie über die Finanzaufsichtsbehörde im Herkunftsmitgliedstaat eine Notifikation durchlaufen. Die Zustellung enthält auf jeden Fall eine Meldung über die auszuübenden Tätigkeiten.
  2. Wenn die Finanzaufsichtsbehörde keine begründeten Zweifel an der Angemessenheit der Struktur oder der finanziellen Lage der Bank hat, unterrichtet sie innerhalb von drei Monaten nach Eingang der Daten die FMA.
  3. Die Bank darf, nach Durchführung dieses Anmeldeverfahrens, ihre Tätigkeiten in Österreich aufnehmen. Zudem wird die Bank in ein FMA-geführtes, öffentliches Register eingetragen.

Der Europäische Pass ist eine weit verbreitete Methode für Banken aus der gesamten EU, um Aktivitäten in anderen EU-Mitgliedstaaten zu entwickeln. Einige Beispiele von österreichischen Banken, die auf diese Weise Spargelder aus anderen Mitgliedstaaten wie zum Beispiel Deutschland beziehen, sind die Denizbank, VTB und die VakifBank.

Trotz Prüfung können wir keine Garantie für die Geschäftsfähigkeit der ausländischen Partnerbanken übernehmen, sollten die jeweiligen Kreditinstitute aufgrund systemischer und marktdynamischer Entwicklungen in Schieflage geraten.

Unsere Partner-Banken Hier erhalten Sie Informationen zu unseren Partner-Banken.
Atlantico Europa
Mehr Informationen
CKV
Mehr Informationen
FinTech Group Bank AG
Mehr Informationen
J&T Banka
Mehr Informationen
KentBank
Mehr Informationen