Zurück zum Finanzlexikon

Termingeld

Termingelder sind Einlagen bei Kreditinstituten, die bis zu einem bestimmten Termin angelegt werden. Festgeldeinlagen gehören zu den bekanntesten Vertretern der Termingelder. Hierbei wird Geld zu einem festen Zinssatz für eine vorab vereinbarte Laufzeit angelegt. Nach Ende der Laufzeit, zu einem bestimmten Termin, erfolgt dann die Auszahlung des Einlagebetrags plus der erwirtschafteten Zinsen. 

  • Das Termingeld als Geldanlage mit fester Laufzeit und hohen Zinsen

    Termingelder stellen besonders für jene Sparer eine geeignete Anlagemöglichkeit dar, die ihre Ersparnisse über einen Zeitraum von mehreren Monaten oder Jahren fest und zu garantierten Zinsen anlegen möchten. Banken bieten teils sehr unterschiedliche Konditionen für Termineinlagen an, die häufig in Abhängigkeit mit der Verzinsung stehen. Charakteristisch für Termingelder ist die Vereinbarung einer festen Laufzeit zu einem festen Zinssatz. Dieser kann während der Laufzeit durch das Kreditinstitut nicht verändert werden. In der Regel haben Anleger dann aber auch keine Möglichkeit, vor dem Ende der vereinbaren Laufzeit an ihr Geld zu kommen. Einige Banken bieten auch Termingelder mit täglicher Verfügbarkeit an - dies geht aber meist mit einer deutlich geringeren Verzinsung einher.


    Zurück zur Seitenübersicht

  • Termineinlagen mit guter Verzinsung abschließen

    In Zeiten niedriger Zinsen ist es besonders sinnvoll, dass sich Sparer für eine Geldanlage entscheiden, die einen möglichst hohen Gewinn abwirft und die aktuelle Inflationsrate deutlich übersteigt. Das Termingeld bietet sich als Anlegeform an, wenn Sparer das zu investierende Kapital in absehbarer Zeit brauchen, aber für die gesamte Dauer der Termineinlage nicht darauf angewiesen sind.

    Vergleichen Sie gerne unsere Angebote mit denen von anderen Kreditinsituten und entscheiden Sie sich für Termindepositen, die einen guten Gewinn versprechen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, ein Konto bei Kreditinstituten im europäischen Ausland zu eröffnen. Dabei profitieren Sie von einem guten Zinsniveau und von einem breiten Anlagespektrum für Ihr Termingeld. Wählen Sie eine Kündigungsfrist für Ihr Termingeld, die zu Ihrer persönlichen Anlagestrategie passt, und lassen Sie Ihr Geld optimal für sich arbeiten.


    Zurück zur Seitenübersicht

  • Einfache und unkomplizierte Abwicklung des Termingelds

    Haben Sie sich für den Abschluss eines Termingeldkontos bei einem ausländischen Kreditinstitut entschieden, erfolgt die Abwicklung des Geldes online. Sie können alle Bankgeschäfte vom heimischen Computer aus erledigen. Wichtig ist die Wahl der passenden Laufzeit: Möchten Sie mit den Kreditinstituten beispielsweise eine sechsmonatige Kündigungsfrist vereinbaren, ist die Verzinsung in der Regel etwas geringer als wenn Sie sich für eine etwas längere Laufzeit entscheiden. Planen Sie Ihre Geldanlagen deshalb gut und überlegen Sie, wie lange Sie das Kapital entbehren können.


    Zurück zur Seitenübersicht